Herzlich willkommen bei der Europa-Union Frankfurt am Main

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 15 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.



Gedanken zu Europa und Grüße aus der Quarantäne

Liebe Freunde Europas,
 
denken Sie mit mir einen Moment an die Menschen im Gesundheitssektor, die weltweit und zu einem großen Teil wegen fehlender Schutzkleidung, mit Todesmut die Kranken und Pflegebedürftigen versorgen (warum das ein Thema von nationalem Hochmut ist lesen Sie unten am Beispiel Italiens).

A.
Die Coronaviren SARS-CoV-2 zeigen uns, wie sehr wir im 21. Jh auf intelligente soziale Organisation angewiesen sind. Sichtbar wird das auch in den halbstündigen
NDR-Podcastsmit dem Berliner Virologen Prof. Drosten.  Er macht komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar. Gleichzeitig wird deutlich, dass er nur zusammenfassend und vereinfachend erklärt, hinter allem liegen noch einmal wesentlich komplexere wissenschaftliche Erkenntnisse.

hier gehts weiter..... -->> LINK


Aktuelle Meldungen:

EUD-Präsident Wieland: Warum wir vor der ungarischen Botschaft demonstrieren

Am 24. März wird die Europa-Union Deutschland (EUD) gemeinsam mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) und Mehr Demokratie e.V. in Berlin vor der ungarischen Botschaft für die europäischen Werte demonstrieren. EUD-Präsident Rainer Wieland MdEP erklärt dazu: „Ich habe im Europäischen Parlament bewusst gegen eine Resolution gestimmt, die zu Sanktionen gegen Ungarn aufruft. Ich unterstütze aber die Entscheidung des Präsidiums der EUD, öffentlich für die europäischen Werte einzutreten. Denn wir demonstrieren dort nicht gegen unsere… » weiterlesen

Ungarn muss Teil der europäischen Wertegemeinschaft bleiben!

Am 24. März um 11.30 Uhr wird die Europa-Union Deutschland (EUD) gemeinsam mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) und Mehr Demokratie e.V. in Berlin vor der ungarischen Botschaft für europäische Werte demonstrieren. EUD-Präsident Rainer Wieland MdEP sagt dazu: „Wir demonstrieren nicht gegen unsere ungarischen Freunde. Vielmehr appellieren wir an diese, die verfassungsändernde Macht, über welche die Regierungsmehrheit in Budapest verfügt, weise zu gebrauchen.“ » weiterlesen

Französischer Präsidentschaftswahlkampf: Wieland warnt vor Missbrauch Europas

Der französische Staatspräsident und sein wichtigster Herausforderer haben Europa für ihren Wahlkampf entdeckt. François Hollande versucht mit der Ankündigung, den Fiskalpakt neu zu verhandeln, ins Amt zu kommen. Nicolas Sarkozy stellt den Schengen-Raum in Frage. Beide gefährden auf diese Weise den europäischen Zusammenhalt, sagt EUD-Präsident Rainer Wieland. „Prinzipiell ist es ja gut, wenn Fragen der Europapolitik auch in den nationalen Wahlkämpfen eine Rolle spielen. Was wir jetzt in Frankreich erleben, könnte uns aber alle in… » weiterlesen

Manuel Sarrazin: Orbán kann Zweifel nicht ausräumen

Zur Einleitung der zweiten Stufe im Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn in den Fällen Datenschutzbehörde und Justizsystem erklärt Manuel Sarrazin, Sprecher für Europapolitik von Bündnis 90 / Die Grünen im Bundestag und Vorstandssprecher der EUD Parlamentariergruppe: "Orbán ist zur vollständigen Kooperation mit der Europäischen Kommission bisher nicht bereit." » weiterlesen

Petition für eine föderale Union

In einer gemeinsamen Petition an das Europäische Parlament fordern die Präsidenten des European Movement International, Jo Leinen, der Union Europäischer Föderalisten, Andrew Duff, und der JEF Europa, Pauline Gessant, die Bildung einer Fiskalunion und einer Europäischen Wirtschaftsregierung voranzutreiben. Die Ausgabe von Eurobonds sollte durch gegenseitige Garantien der Staaten der Eurozone abgesichert werden. » weiterlesen